Super G

Sehr erfolgreich waren für unser kleines Team die 10. Winter World Transplant Games vom 07. – 12. Jänner in Anzère in der Westschweiz. Renata Hönisch (Nordisch) und Walter Rettenegger (Alpin) konnten sich bei 7 Starts über 6 mal Gold freuen.

Renata Hönisch, die nicht nur Knochenmarktransplantiert sonder auch noch Blind ist, gewann mit ihrem Begleiter Kurt Leeb im 3 km  und 1 Stunde Langlauf nicht nur ihre Altersklasse sondern war auch noch die beste weibliche Teilnehmerin bei den Langlaufbewerben. Im 2 km Schneeschuhlauf musst sie aufgrund der schweren Streck wegen ihrer Sehbehinderung aufgeben.

Eine Klasse für sich, ist schon seid Jahrzehnten, Walter Rettenegger in den alpinen Bewerben. Auch in Anzère führte der Sieg über Walter. Er durfte sich im Slalom, Riesentourlauf, Super G und Parallelslalom über die Goldmedaille freuen. Im Super G war Walter Rettenegger, Altersklasse 60 – 69,  sogar schneller als der Beste in der Klasse der 18 – 29 jährigen.

Wir möchten unseren beiden Teilnehmer zu ihren erfolgen recht herzlich gratulieren und würden uns freuen wenn bei den nächsten Winter World Transplant Games 2020 wieder mehr Teilnehmer aus der Wintersportnation Österreich dabei sind. Der Austragungsort für 2020 steht noch nicht fest.

Eröffnung 1  Eröffnung 2 
 Langlauf 1  Langlauf 2
 Walter 1  Walter 2
 Schneeshuhlauf 1  Schneeshuhlauf 2
 Walter RTL  
   
   
   
Toogle Left